Max von Thun in einer der Hauptrollen in „Was im Leben zählt“ am 07. September im ZDF

Am 07. September um 20:15 Uhr ist Max von Thun in der Fortsetzung des Weihnachtserfolges „Obendrüber, da schneit es“ zu sehen. Regie führt erneut Vivian Naefe, das Drehbuch stammt wieder von Astrid Ruppert.

In „Was im Leben zählt“ sind die getrennt lebende Miriam (Petra Schmidt-Schaller) und der Pfarrer Gregor (Wotan Wilke Möhring) inzwischen ein Paar. Gregors Gemeinde ist empört: Ein Pfarrer, der mit einer noch verheirateten Frau liiert ist! Miriams Ex-Mann Jan (Max von Thun) versucht unterdessen, seine Frau zurückzuerobern. Ihre gemeinsame Tochter Julchen leidet unter der Trennung der Eltern und wünscht sich nichts sehnlicher, als dass ihr Papa wieder bei ihnen einzieht. Andererseits mag sie aber Gregor sehr. Auch bei den Nachbarn gibt es Sorgen: Achim verwahrlost zunehmend in seiner Wohnung, seit seine Frau in Indien ihre Mitte sucht.