Anna Maria Mühe ist am 14.09. um 22 Uhr zu Gast in der NDR-Talkshow „Tietjen und Bommes“.

In der Sendung spricht sie über ihre aktuellen Projekte, etwa den Start der Netflix Serie „Dogs of Berlin“ im Dezember, ihr Musikvideo mit Bosse und vieles mehr. Weitere Gäste neben Anna Maria Mühe sind am Freitag der Schauspieler Til Schweiger, das Schauspieler- und Entertainerpaar Margie Kinsky und Bill Mockridge, der Unternehmer Ralf Dümmel, der Sänger Bosse, Haya und Nuriel Molcho, Gastronomin und Fotograf, der Wissenschaftsjournalist und Astrophysiker Harald Lesch, und Journalist und Autor Hajo Schumacher.

Am 14.09. um 22 Uhr im NDR

Am 17.11. ist Anna Maria Mühe als Teil des Hauptcasts im Film „Kilimandscharo – Reise ins Leben“ zu sehen.

Der Kilimandscharo, der höchste Berg Afrikas, hat seine eigenen Gesetze. Das wissen zwar auch vier Rucksack-Touristen aus Deutschland, aber getreu des Mottos „Der Weg ist das Ziel“ machen sie sich trotzdem frohen Mutes daran, den Gipfel zu erklimmen. Die bunt zusammengewürfelte Truppe besteht aus dem Vater-Tochter-Gespann Joschka (Simon Schwarz) und Paula (Caroline Hartig), Anna (Anna Maria Mühe) und Rollstuhlfahrer Tom (Kostja Ullmann). Doch die Gruppendynamik leidet schon bald, als deutlich wird, dass jeder einzelne der Bergsteiger mit großen Problemen im Gepäck angereist ist. Angeführt von Simon (Ulrich Brandhoff) und Joseph (Bongo Mbutuma) versucht sich das Team, auf dem gefährlichen Trip zusammenzuraufen…

Am 14.11. um 18 Uhr ist Anna Maria Mühe zu Gast im ARD-Wissenspiel „Wer weiß denn sowas“.

Die beiden Rätselmeister Bernhard Hoëcker und Elton stellen sich erneut den unglaublichen, amüsanten und überraschenden Fragen von Moderator Kai Pflaume. Sie spielen im Team mit jeweils einem prominenten Studiogast, denn es gilt, richtige Antworten auf skurrile und knifflige Fragen aus Wissenschaft, Tierwelt und dem täglichen Leben zu finden. Neben Anna Maria Mühe ist der Schauspieler Ludwig Trepte. Moderiert wird die Sendung von Kai Pflaume.

 

14.11. um 18 Uhr in der ARD

Am 31. August startet das Filmdrama „Jugend ohne Gott“, das auf dem gleichnamigen Roman von Ödön von Horvath basiert, in den Kinos. In „Jugend ohne Gott“ geht es um eine Gruppe von Schülern in einem Hochleistungs-Camp, die als Hoffnungsträger der Leistungsgesellschaft an ihre Grenzen stoßen. Anna Maria Mühe spielt dort Campleiterin Loreen.

 

Zach (Jannis Niewöhner) macht sich widerwillig auf in das Hochleistungs-Camp der Abschlussklasse. Im Gegensatz zu seinen Kommilitonen hat er kein Interesse daran, auf die renommierte Rowald Universität zu kommen. Obwohl sie ihn nicht versteht, ist die ehrgeizige Nadesh (Alicia von Rittberg) von dem Einzelgänger fasziniert und versucht, ihm näherzukommen. Zach wiederum interessiert sich mehr für das geheimnisvolle Mädchen Ewa (Emilia Schüle), das im Wald lebt und sich mit Diebstählen über Wasser hält. Als Zachs Tagebuch verschwindet und ein Mord geschieht, scheint der fragile Zusammenhalt der jugendlichen Elite an sich selbst zu zerbrechen. Nur der vermeintlich moralisch integre Lehrer (Fahri Yardim) versucht zu helfen, aber dafür ist es schon zu spät…

Die Schauspielerin Anna Maria Mühe ist am Freitag, 25.08. zu Gast in der NDR Talkshow. Dort spricht sie unter anderem über ihre Rolle im Kinofilm „Jugend ohne Gott“. Weitere Gäste sind der Schauspieler Charly Hübner, das Model Greta Silver, Moderator Kai Pflaume, die ehemalige Eiskunstläuferin Tanja Szewczenko, Kabarettist Chin Meyer und der Verleger Nikolaus Gelpke. Gastgeber sind Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt.

Sendetermin: 25.08. 22.00 Uhr – 0:00 Uhr und in der NDR-Mediathek.

Anna Maria Mühe ist auf dem Festival de Télévision de Monte-Carlo für ihre Rolle der Beate Zschäpe in dem NSU-Dreiteiler „Mitten in Deutschland“ in der Kategorie Langfilm/Fiktion als beste Schauspielerin ausgezeichnet worden.

Das Festival international de Télévision de Monte-Carlo findet jährlich in Monte-Carlo statt. Es wurde 1961 von Fürst Rainier III. gegründet, um die neuen Kunstformen des Fernsehens zu unterstützen. In den Wettbewerben des Festivals werden Fernsehproduktionen aus aller Welt präsentiert. Der Fernsehpreis Nymphe d’Or („Goldene Nymphe“) wird in Form einer vergoldeten Statuette jeweils in mehreren Unterkategorien der Sparten „Fernsehfilm“, „Miniserie“, „Nachrichten“, „Fernsehserien“ und „Internationale Zuschauerbeteiligung“ verliehen

Ab dem 26. Januar ist Anna Maria Mühe wieder auf der Kinoleinwand zu sehen. In „Mein Blind Date mit dem Leben“ spielt sie an der Seite von Kostja Ullmann und Jacob Matschenz. Der Film basiert auf der wahren Geschichte von Saliya Kahawatte, Regie führte Marc Rothemund. Kinostart ist am 26. Januar.

Prüfungen bestanden, Abi in der Tasche, und endlich den Traumjob finden. Klingt logisch, doch ganz so leicht läuft’s für den jungen Saliya (Kostja Ullmann) dann doch nicht. Saliya verschweigt nämlich, dass er fast blind ist. Überraschenderweise funktioniert der Bluff aber tatsächlich und er bekommt die Stelle in einem Luxus-Hotel in München. Niemand ahnt etwas von seinem Handicap, nur sein Freund Max (Jacob Matschenz) erkennt bald, was es mit Saliya auf sich hat und hilft ihm, jede noch so schwierige Lage zu bewältigen. Wenn die anderen Kollegen Feierabend machen, übt Saliya bis in die Nacht die für seine Kollegen einfachsten Handgriffe, bis er sie „blind“ beherrscht. Doch als er sich in Laura (Anna Maria Mühe) verliebt und durch sie in eine unvorhergesehene Situation gebracht wird, scheint alles, was er sich vorgenommen hat, zusehends aus den Fugen zu geraten.

Anna Maria Mühe ist für ihre Hauptrolle als Beate Zschäpe in der ARD-Produktion Mitten in Deutschland: NSU – Die Täter: Heute ist nicht alle Tage in der Kategorie Beste Schauspielerin nominiert.

Die Verleihung findet am 02. Februar 2017 in den Rheinterassen in Düsseldorf statt. Eine zehnköpfige, unabhängige Jury entscheidet am Tag der Verleihung über die Gewinner.

„Hinter uns liegt ein starkes Fernsehjahr, das von den aktuellen politischen Ereignissen geprägt war. Insbesondere überzeugten aber die fiktionalen Produktionen im Fernsehfilm, der Serie und den Mehrteilern mit großer thematischer Vielfalt, exzellenter Umsetzung und großartigen Einzelleistungen“, so der Jury-Vorsitzende und TV-Spielfilm-Chefredakteur Lutz Carstens. „Insgesamt spielen Event-Programmierungen eine immer größere Rolle. Dabei funktioniert die Verbindung von Fiktion mit begleitender Vertiefung durch anschließende Informationsprogramme.“

Eine TV-Zusammenfassung wird als „leute heute Spezial“ im ZDF gesendet.

Die Schauspielerin Anna Maria Mühe wurde auf der Bambi-Gala 2016 mit dem Bambi für ihre schauspielerischen Leistungen im NSU-Drama „Die Täter – Heute ist nicht alle Tage“ ausgezeichnet. Sie spielte dort die Rolle der Beate Zschäpe.

Anna Maria Mühe ist für den diesjährigen Bambi in der Kategorie „Schauspielerin National“ nominiert. Am 17. November findet die Preisverleihung des Medienpreises  statt. Die Gala findet im Stage Theater am Potsdamer Platz ab 20:15 Uhr statt. Das Erste überträgt die Veranstaltung live ab 20:15 Uhr im Fernsehen oder im ARD-Livestream. Das MDR bietet einen Youtube-Livestream an.